CO2-Kompensation · Presse · Pressemitteilungen · 01. Okt. 2019 · Alexander Cöln

Knauber ist im neunten Jahr klimaneutral

In Höhe der eigenen CO2-Bilanz investiert Knauber in weltweite Klimaschutzprojekte.

Zum neunten Mal in Folge hat die Knauber-Gruppe in einer umfangreichen Berechnung ihren CO2-Fußabdruck ermittelt und ihre CO2-Bilanz mit Hilfe von Klimaschutzzertifikaten ausgeglichen. TÜV Rheinland bestätigt auch in diesem Jahr: Knauber bleibt klimaneutrales Unternehmen. Insgesamt konnte die Emissionsmenge des bilanzierten Jahres 2018 weiter gesenkt werden.

Seit Gründung der „Initiative Knauber Pro Klima“ im Jahr 2010 berechnet das Unternehmen jedes Jahr seine Treibhausgas-Emissionen, um diese im Anschluss auszugleichen. Dazu wird der genaue Energieverbrauch der gesamten Knauber-Gruppe erfasst, der durch die Beheizung und Beleuchtung der Bürogebäude und Verkaufsstellen sowie durch den Betrieb der Gabelstapler entsteht. Anhand dessen lässt sich die verursachte Menge an CO2-Äquivalenten berechnen. Im Jahr 2018 entsprach die Emissionsmenge 3.603 t CO2. Damit konnte Knauber den Trend der letzten Jahre weiterführen und die Gesamtemissionen im Vergleich zum Vorjahr um weitere 138 t CO2 reduzieren. Mit dem Bau des neuen Verwaltungsgebäudes, welches im Juli 2018 eröffnet wurde, ist die Grundlage für weitere Energieeffizienzmaßnahmen, die zur Senkung von CO2-Emissionen beitragen, für die nächsten Jahre gelegt.

Der Ausstoß von Schadstoffen lässt sich durch die Geschäftstätigkeit in unserer modernen Welt nicht vollständig verhindern. Deshalb kompensiert Knauber seine CO2-Emissionen seit 2010 durch Investitionen in weltweite Klimaschutzprojekte, die die Entstehung von Treibhausgasen andernorts vermeiden und so die eigene Emissionsmenge ausgleichen. Die Klimaschutzprojekte werden überwiegend dort gegründet, wo alternative Energien gar nicht oder nur schwer zugänglich sind. In diesem Jahr unterstützt Knauber auf diese Weise ein Wasserkraftwerk in Uganda, eine Solarthermie-Anlage in Indien und ein Energieeffizienz-Projekt in Südkorea.

Die Bilanzierung der CO2-Menge, den sogenannten Corporate Carbon Footprint, sowie die Klimaneutralstellung durch den Kauf von entsprechenden Klimazertifikaten, prüft TÜV-Rheinland jährlich und zertifizierte Knauber auch für das Bilanzjahr 2018 als klimaneutrales Unternehmen.
Mehr Infos zur „Initiative Knauber Pro Klima“ und den Klimaprojekten: proklima.knauber.de
Knauber ist ein familiengeführtes Handelsunternehmen mit Sitz in Bonn. Seit 1880 hat sich Knauber vom kleinen Kolonialwarenladen zu einer Unternehmensgruppe mit rund 800 Mitarbeitern entwickelt, die in zwei unterschiedlichen Handelssparten aktiv ist: im Einzelhandel mit insgesamt sechs Knauber Freizeitmärkten und einem Online-Shop sowie im Energiehandel mit Knauber Mineralöl, Knauber Gas, Knauber Erdgas, Knauber Contracting und GerLub Schmierstoffen. Mehr Infos unter www.knauber.de